Antike Rahmen

, , ,

Antike Rahmen aus dem 15. bis Anfang 19. Jahrhundert

Die Herausforderung
Die Sammlung antiker Rahmen aus dem 15. bis Anfang 19. Jahrhundert von Olaf Lemke ist seit Jahrzehnten eine Oase fĂŒr Kenner. Nun wurde sie digitalisiert und in Szene gesetzt. Nicht nur die PrĂ€sentation der einzelnen Rahmenkollektionen standen im Mittelpunkt, sondern die sehr spezielle Art der Bilderrahmung an sich. Anhand von besonderen Features sollten  Nutzer sich in die Welt der Rahmen einfĂŒhlen können. Ein zentrales Anliegen war: Rahmen nicht nur als Bild-Beiwerk zu zeigen, sondern als eigenstĂ€ndige Kunst ins Leben zu holen.
Die Lösung
Zum neuen Corporate Design entstand ein Logo und eine umfangreiche Website. Die visuelle Sprache verbindet das Antike und die Moderne. Gedeckte Farben, Patina und viel Weißraum lassen die großformatigen Fotos spechen. Das Logo erinnert an Initialen der RahmenwerkstĂ€tten der Renaissance. Die Fotoserie zeigt unterschiedliche Wohnsituationen, in denen sich Rahmen und Menschen sehr nahe sind.

Das Webportal bietet eine umfangreiche und detailliert Rahmensuche fĂŒr Kenner und Laien, ein Rahmen-Farben-Spiel zum Ausprobieren von Wandfarben und Rahmen, sehr persöhnliche Einblicke in die GeschĂ€ftsgeschichte und Sammlerportraits.

Fotografie

 

 

 

Corporate Design
Selbstdarstellung, GeschĂ€ftsausstattung, BroschĂŒren, Anzeigen

Webdesign

www.antike-rahmen.de

Weitere Projekte