Gut vorbereitet in die Webentwicklung

Blog 16. April 2018

FĂŒr die Entwicklung Ihrer Website sollten Sie gut vorbereitet sein. Besonders grĂŒndliche Überlegungen zu Struktur, Gestaltung und Ansprache sind fĂŒr die Realisation sehr hilfreich.

Was ist zu beachten?

1. KĂŒrzen und Vereinfachen ist das oberste Gebot. Dies betrifft Inhalte, Struktur, Gestaltung und Funktion. Nicht nur, weil die Lesedauer der Webnutzer kurz ist, sondern weil nur das Wesentliche am wichtigsten ist.

2. Analysieren Sie Ihre Zielgruppe. Dabei kann es auch hilfreich sein, sich in die Lage der Zielgruppe zu versetzten. Welche Ihrer Inhalte sind fĂŒr wen am wichtigsten?

3. Recherchieren Sie Partner- und Konkurrenzunternehmen, um sich selbst zu positionieren, nicht um zu kopieren.

4. Definieren Sie Ihre Werte und Ziele. Finden Sie heraus, was Sie auszeichnet. Diese Kriterien sind fĂŒr eine authentische Gestaltung und Ansprache sehr hilfreich.

5. Strukturieren Sie die Inhalte. Welche Hierarchien gibt es und welche Informationen sind wirklich relevant? Erstellen Sie hierzu eine MenĂŒstruktur und achten Sie auf kurze Wege.

‹6. Seien Sie aktuell. Damit Ihre Website nicht zu statisch wirkt, bringen Sie Abwechslung hinein. Die Startseite ist ein geeigneter Ort, Neuigkeiten zu kommunizieren. Allerdings sollten Sie auf einen News-Bereich verzichten, wenn es keine regelmĂ€ĂŸigen Neuigkeiten gibt.

7. Finden Sie Ihren individuellen Stil. NatĂŒrlich ist es verlockend, eines der „fertigen“ Websitethemes zu kaufen. Die gestalterischen Möglichkeiten sind allerdings recht begrenzt und die Themes Ă€hneln sich. Damit Sie visuell Charakter zeigen und Ihre entwickelten Strategien auch so umgesetzt werden, lassen Sie sich von einem Designer/Programmierer beraten.

8. Vernetzen Sie sich. Eine richtige Verschlagwortung und eventuelle Verbindung zu Social Media Anwendungen erhöht die Auffindbarkeit. Eine selektive und bewusste Entscheidung welche Webanwendungen geeignet sind, gehört auch dazu.